Sprachreisen nach Italien

Sprachurlaub & Kultur… Bildungsreisen nach Italien

Eine Sprache lernen heißt, man eröffnet sich neue Seiten, lernt fremde Kulturen kennen und verstehen und es macht einfach Spaß.

Italienisch ist eine romanische Sprache, eine sehr lebendige und musikalische dazu.
Warum sonst werden Opern so gerne in italienisch gesungen?

Und wo lernt man Sprachen am Besten?

Genau – in dem jeweiligen Land!

Also auf nach Italien, einen Bildungsurlaub buchen und als kleiner Italiener wiederkommen.

Sprachreisen nach Italien
Buchen Sie ein komplette Sprachreise nach Florenz, Siena oder Mailand,... Rom, Tropea oder , Viareggio... organisiert von mit LAL Sprachreisen

 • Sprachreisen nach Italien

Es gibt ganz tolle Angebote an Sprachreisen nach Italien. Einige Beispiele sind nachfolgend aufgeführt.

Mitten in einer malerisch unberührten Natur liegt das Dorf Bagno di Romagna.
Schon die alten Römer haben sind hierher an die Thermalquellen gepilgert um zu Kuren.
In Bagno di Romagna gibt es eine Sprachschule, die sich nicht nur damit zufrieden gibt trockenen Sprachunterricht zu geben, sondern auch ein sehr interessantes Freizeitprogramm bietet.
Sie lernen viele über die italienische Kultur, über den italienischen Wein und ganz nebenbei wird gemeinsam italienisch gekocht.

Ein ähnlich attraktives Programm bieten die Sprachschulen im historischen Florenz, Mailand, Rom, Ravenna, Salerno oder Venedig.

Oft gehen Sie in der unterrichtsfreien Zeit gemeinsam in die Stadt – in ein Café, ein Restaurant oder auch in Museen – und können direkt Ihre neu erworbenen Sprachkenntnisse anwenden. Bestimmt gibt es viel Spaß dabei.

Eine etwas andere Form der Sprachreisen ist die Unterteilung in verschiedene Kursarten.

So gibt es einen Standardkurs, bei dem Sie eben täglich drei bis vier Stunden Unterricht haben und ansonsten frei über Ihre Zeit verfügen, also ungezwungen Urlaub machen und Land und Leute kennen lernen können.

Eine weitere Form ist der Intensivkurs mit mehr Unterrichtsstunden pro Tag, Anwendungsübungen und Belegung von Wahlfächern.

Im Intensivkurs-Spezial wird zum Gruppenunterricht jeweils ein bis zwei Einzelstunden pro Tag angeboten. In diesen Stunden können Sie die Schwerpunkte zusammen mit dem Lehrer selbst bestimmen.

Schnellere Fortschritte machen Sie im Minigruppenkurs. Die begrenzte Teilnehmerzahl sorgt für eine höhere Forderung der Einzelnen.

Die intensivste Form ist natürlich der Einzelunterricht.
In diesen so genannten Crash-Kursen können Sie selbst die Intensität und auch die Themen wählen und lernen in 20 oder 30 Wochenstunden die italienische Sprache.

Weitere Angebote sind Langzeitkurse, Wirtschaftsitalienisch, Multi Language Year, Examenskurse oder Italienisch & Aktivität.
Auch ein Angebot für die ältere Generation gibt es – hier ist das Mindestalter 50 Jahre.
Die Unterbringung während der Sprachreisen ist unterschiedlich.
Es gibt Schulen mit eigenen Hotels – also wie ein Internat oder auch die Möglichkeit das Hotel, die Ferienwohnung oder das Ferienhaus separat zu buchen.

Und vielleicht für den Einen oder Anderen nicht uninteressant – es gibt auch die Möglichkeit, je nach dem welche Kursart gewählt wird, die Sprachreise als bezahlten Bildungsurlaub zu beantragen.

Also – was hindert Sie noch?
Suchen Sie sich Ihren Kurs aus und starten Sie in den Bildungs-Sprach-Urlaub nach Italien.

 



Links   Impressum
© Copyright 2017